Klinikkoordination

Die Klinikkoordination betreibt und verwaltet den OP-Bereich mit fünf hochmodernen Operationssälen und die hauseigene Bettenstation mit zehn komfortablen Zimmern.

Wir bieten niedergelassenen Fachärzten die Möglichkeit, unsere OP-Säle und die Bettenstation zu nutzen, um für ihre Patienten die bestmögliche Behandlung außerhalb eines Krankenhauses sicherzustellen.

Ist dafür auch in den Nachtstunden die unmittelbare Anwesenheit eines Arztes und gegebenenfalls intensivmedizinische Betreuung notwendig, können Operation und Nachsorge im Rahmen der Integrierten Versorgung auch im benachbarten Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara erfolgen. Die Operation wird dabei selbstverständlich durch den gewünschten und vertrauten Arzt der Saale-Klinik Halle durchgeführt.

Vorteile für den Patienten:

  • Wegfall von unnötigen Doppeluntersuchungen
  • geringe Komplikationsraten
  • kurze Arbeitsunfähigkeitszeiten
  • keine Zuzahlung für Patienten
  • Operateur ist Hauptansprechpartner und koordiniert den Behandlungsfall (vergleichbar mit der Chefarztbehandlung in einem Krankenhaus)
  • lückenlose Behandlungskette vom Hausarzt über den Facharzt bis hin zur Anschlussheilbehandlung